Self Publishing - Ein Buch in eigener Regie vermarkten, geht das überhaubt? Ja, wir zeigen, wie!

Nun hat der Autor also ein Manuskript, dass er sehr gerne interessierten Lesern zur Verfügung stellen möchte. Echte Verlage haben kein Interesse. Schein-Verlage haben schon interesse gezeigt und bieten ihre Dienstleistungen an. Mal günstig, mal weniger günstig.

Braucht der Autor solche "Schein-Verlage", oder kann er sein Buch in eigener Regie und in eigener Verantwortung fertig stellen oder fertig stellen lassen? Natürlich kann er das. Jeder einzelne Dienstleistung wird vielfach angeboten und daher ist es nicht schwer, seine ganz eigene "Buchkomposition" zu schaffen. Auf diesen Seiten stellen wir den Autoren einige Dienstleister vor. Und wir zeigen Ihnen, was sie alles brauchen, bis ein Buch tatsächlich "marktreif" ist.

Vor all diesen Dienstleistungen steht aber die wichtigste Frage für das Projekt eines Autors:

Gibt es überhaupt einen Markt für mein Buch?

Würde jemand mein Buch kaufen? Gibt es noch "Konkurrenz-Bücher", die genauso interessant sind, wie mein Buch? Oder sogar interessanter? Wie sieht mein Zielmarkt genau aus? Reicht die Marktkapazität aus, um die Kosten für mein Projekt zu amortisieren? Und wenn mein Buch dann fertig ist, also im Lektorat und im Design war und eine ISBN-Nummer hat, wie kann ich den Zielmarkt erreichen, wie kann ich ihn ansprechen. Denn nur wenn der Zielmarkt weiß, dass es mein Buch gibt, kann er mein Buch auch kaufen. Und was kostet es, den Markt zu erreichen, denn nicht nur die Herstellung eines Buches kostet, sondern auch die Vermarktung.

Empfohlene Manuskripte

Montag, 20. Januar 2020

Autoren dieser Welt, vereinigt Euch!

Heute Autor in Deutschland sein, heißt, nicht wahrgenommen zu werden! Weder von Literaturagenten, noch von Verlagen und schon garnicht von Buchhöndler oder anderen Verkaufskanonen.

Montag, 20. Januar 2020

Was ist der Unterschied zwischen einem Currywurstbudenbetreiber und einem Verlag?

Möglicherweise gibt es keinen Unterschied!

Donnerstag, 7. November 2019

Sind Verlage wirklich so reich?

Nein! Nach eigener Aussage sind sie alle arm wie Kirchenmäuse.